Bad Segeberg

Der Verein für Jugend- und Kulturarbeit im Kreis Segeberg e. V. (VJKA) mit Sitz in Bad Segeberg wurde 1997 gegründet. Die vorher unter der Trägerschaft des Kreises Segeberg angesiedelten Teileinrichtungen JugendAkademie Segeberg (ehemals Jugendbildungsstätte Mühle), KreisMusikschule Segeberg und JugendZeltplatz Wittenborn wurden 1998 auch räumlich zusammengelegt. 2007 übertrug der Kreis Segeberg ebenfalls das KulturHaus REMISE an den VJKA. Mit der Erweiterung des Fachbereichs Theater um die KulturWerkstätten Bildende Kunst und Literatur entstand 2013 die KulturAkademie Segeberg als vierte Teileinrichtung des VJKAs. Das Projekt „SE-KulturTage“ ist seit 2014 ein weiterer Bestandteil der KulturAkademie und seit neuestem (Februar 2017) auch der Kulturknotenpunkt Bad Segeberg.

Die KulturAkademie Segeberg hat es sich zur Aufgabe gemacht, lokale und regionale Angebote der kulturellen Bildung zu fördern und aktiv zu gestalten. Durch eine vielfältige Angebotsstruktur im Bereich Theater, Literatur und Bildende Kunst nicht nur für Kinder und Jugendliche, sondern auch für Multiplikatoren_innen zeichnet sich die KulturAkademie aus.

Das KulturHaus REMISE ergänzt das Angebot durch Veranstaltungen besonderer Art. In stillvoller Atmosphäre können Kulturliebhabende regelmäßig stattfindende Veranstaltungen, wie Lieder- und Erzählabende, Lesungen und Konzerte genießen. In der REMISE befindet sich unter anderem eine Artothek mit über 100 Exponaten. Die erfolgreiche und gut vernetzt Kulturarbeit ist die Grundlage für die seit 2014 stattfindenden SE-KulturTage. Die SE-KulturTage haben sich zur Aufgabe gemacht, die Vielfalt der vorhandenen künstlerischen Arbeiten und Aktivitäten zu sammeln und in einem bestimmten Zeitraum gebündelt zu einem vorgegebenen Thema zu präsentieren. Der Kulturknotenpunkt Bad Segeberg erweitert nun auch die professionell und innovativ betriebene Vernetzungsarbeit der KulturAkademie über die Kreisgrenzen Segebergs hinaus.

Navigation